VR Factory

Virtual und Augmented Reality Entwicklung für Unternehmen

Menu

Anwender­zentrierte VR Entwicklung

Wir zeigen auf, wie Sie Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) in Ihre Unternehmens-Prozesse integrieren können. Dabei setzen wir Ihre Anwender ins Zentrum und erleichtern mit modernster Technologie die Arbeit, steigern die Qualität und schaffen neue Kundenerlebnisse.

Angebot

Wir können Sie in allen Belangen rund um die Themen Virtual Reality und Augmented Reality unterstützen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, damit wir Ihnen ein passendes Angebot machen können.

Inspiration

Klein anfangen - Trends und Chancen rund um die Themen Virtual Reality und Augmented Reality.

  • Einführung in AR & VR
  • Vorstellung der Trends und Chancen
  • Austausch und Besprechung möglicher Anwendungsfälle
CHF 490.-

Beratung

Konkrete Pläne schmieden - wo können Sie in Ihrem Unternehmen VR oder AR einsetzen?

  • Aufzeigen von konkreten Anwendungsfällen
  • Business Impacts für Ihr Unternehmen
  • Technologieempfehlung
  • Vorgehen für Umsetzung aufzeigen
  • Grobe Aufwandsschätzung
ab CHF 2'990.-

Umsetzung

Nägel mit Köpfen machen - wir unterstützen Sie durch die gesamte Umsetzung Ihres Vorhabens.

  • Projektleitung und Koordination
  • Anforderungen aufnehmen und Umsetzen
  • Einbindung und Integration in Businessprozesse
  • Einführung und Schulung
  • Unterstützung bei Hardwarebeschaffung
Preis auf Anfrage

Interessiert?

Wir helfen Ihnen gerne bei der Entwicklung Ihrer eigenen VR oder AR Lösung.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Virtual und Augmented Reality erklärt

Je nach Anwendungsfall, wählt man zwischen Virtual und Augmented Reality. Aber was ist eigentlich der Unterschied? Hier eine kurze Erklärung der beiden Begriffe:

Augmented Reality (AR)

In der "erweiterten" Realität wird die reale Welt als Basis benutzt und so erweitert, dass zusätzliche Informationen oder Objekte an den gewünschten Stellen eingeblendet werden. Den Rest der Welt sieht der Benutzer ganz normal. Die einfachste Form von AR wird oft so realisiert, dass die Kamera des Geräts das Bild der realen Welt aufzeichnet und dieses Bild dann mit AR Elementen angereichert auf den Bildschirm angezeigt wird. AR kann aber auch mit speziellen Brillen direkt im Sichtfeld des Benutzers umgesetzt werden.

Virtual Reality (VR)

In der virtuellen Realität nimmt der Nutzer die reale Umwelt gar nicht mehr wahr. Stattdessen wird ihn eine komplett selbst gestaltete Umgebung gezeigt. Normalerweise wird zum eintauchen in die Virtual Reality ein VR-Headset benutzt. Es gibt aber auch Halterungen, in die ein Smartphone eingelegt werden kann um dessen Display zu verwenden.

Anwendungs­beispiele

Es gibt eine Vielzahl möglicher Einsatzgebiete von VR und AR. Innerhalb von Unternehmen sehen wir sie heute mehrheitlich für Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Fernunterstützung von Mitarbeitern und den Transfer von Wissen. Für Ihre Kunden sind es Themen wie Produktpräsentationen oder virtuelle Begehungen.

Schritt-für-Schritt-Anleitungen

Mit Hilfe von sogenannten Schritt-für-Schritt-Anleitungen wird der Nutzer durch eine komplexe Aufgabe geführt. Die Aufgabe wird dazu in kleine Schritte unterteilt und leicht nachvollziehbar präsentiert. Durch interaktive Elemente kann dem Nutzer nicht nur erklärt werden, was zu tun ist, sondern auch wo und in welcher Weise er dies tun muss.

Fernunterstützung von Mitarbeitern

Das bestehende Wissen und Personal vor Ort reicht oftmals nicht aus, um ein Problem zu lösen. In diesen Fällen ist man auf spezialisiertes Know-how angewiesen. Durch den Einsatz einer Augmented Reality Fernunterstützung können Experten, die nicht direkt vor Ort sein können, Ihre Mitarbeiter unterstützen. Mit Hilfe von Tablets, Smartphones oder Smartglasses können sie das Geschehen beobachten, mit dem Gegenüber sprechen und raumbezogene Markierungen oder Symbole für eindeutige Anweisungen setzen.

Wissenstransfer

Bei Trainings- und Schulungsszenarien erlaubt die Nutzung von AR und VR, Informationen und Zusammenhänge spielerisch zu vermitteln. Auszubildende können in spezielle Situationen versetzt werden und Arbeitsabläufe immer und immer wieder durchspielen. So können sie auf gefährliche Situationen vorbereitet werden oder den Umgang mit teuren Elementen erlernen ohne dabei sich selbst oder ihr Umfeld in Gefahr zu bringen.

Produkt­präsentationen

Augmented Reality und Virtual Reality halten auch in den Bereichen Sales und Marketing Einzug: Produkte werden dank ihrer Hilfe erlebbar und lassen sich mit zusätzlichen Emotionen verknüpfen. Kunden können Produkte virtuell anprobieren oder schauen, wie sie sich in ihrem Umfeld machen.

Virtuelle Begehungen

Informationen, die an einen fixen Standort gebunden sind oder Handlungen die nicht im Jetzt spielen, können mit Hilfe von Virtual Reality jedermann und jederzeit zugänglich gemacht werden.

Weitere Beispiele

Es gibt noch zahlreiche andere Anwendungs­beispiele. Gerne zeigen wir Ihnen diese auf und erarbeiten für Ihr Unternehmen passende Lösungen. Nehmen Sie dazu einfach mit uns Kontakt auf.

Showcase - Augusta Raurica

Augusta Raurica bietet eine App mit welcher Besucher erfahren können, wie die römische Kolonie früher ausgesehen hat. Wo sich heute grosse Felder erstrecken, standen einst Häuser und Werkstätten, schwatzten Politiker, Handwerker und Hausfrauen und dazwischen spielten überall Kinder.

Darüber hinaus wurden in verschiedenen Projekten die Kulturdenkmäler digital in 3D rekunstruirt und mittels Augmented Reality erlebbar gemacht. So kann man sich die ursprünglichen Gebäude anzeigen lassen, so als würden sie heute noch da stehen. AR erkennt automatisch, welche Teile des Bildes erhalten bleiben sollen, und welche überdeckt werden dürfen. Im folgenden Fall bleibt der Römer im Bild, und das Gebäude wird im Hintergrund an der richtigen Stelle dargestellt.

Interessiert?

Wir helfen Ihnen gerne bei der Entwicklung Ihrer eigenen VR oder AR Lösung.

Jetzt Kontakt aufnehmen